SPD-Ortsverein Gammertingen

 

Stephan Binsch erringt Direktmandat für den Kreistag

Veröffentlicht in Wahlen

Auch in kommenden fünf Jahren wird ein Sozialdemokrat aus dem Wahlkreis IV Gammertingen im Sigmaringer Kreistag sitzen. Stephan Binsch errang mit 2 134 Stimmen einen der vier Direktsitze. Dies gelang zuletzt Eugen Zilk vor 25 Jahren. Für gewöhnlich gehen alle vier Direktmandate an die CDU, sodass für SPD-Kandidaten nur über ein Ausgleichsmandat der Einzug in den Kreistag möglich ist.

Mit einem herausragenden Ergebnis in Gammertingen (27,6 Prozent, plus 7,2 Prozentpunkte) legte die SPD den Grundstein für ein starkes Wahlkreisergebnis von 19,0 Prozent (plus 5,3 Prozentpunkte). Insgesamt entfielen 3 852 Stimmen auf die vier SPD-Kandidaten Stephan Binsch, Wolfgang Schreiber, Hans de Pay und Roland Bechtold. 2009 waren es bei fünf SPD-Kandidaten noch 2 688 Stimmen gewesen.

Stephan Binsch gelang das Kunststück, sein Ergebnis von 2009 (703 Stimmen) mehr als zu verdreifachen und mit 2 134 Stimmen das viertbeste Ergebnis aller Wahlkreiskandidaten einzufahren. In Bezug auf die gleichwertigen Stimmen, die die Ergebnisse der einzelnen Wahlkreises untereinander vergleichbar machen, gelang ihm zudem das beste Ergebnis aller SPD-Kandidaten im Landkreis Sigmaringen.

Doch auch Wolfgang Schreiber gelang es, sein Ergebnis fast zu verdoppeln. Er holte 819 Stimmen, gefolgt von Hans de Pay, auf den 572 Stimmen entfielen. Auf Roland Bechtold entfielen 327 Stimmen.

SPD-Kreisrat Martin Hundt, der den Wahlkreis bisher im Kreistag vertrat, war nicht mehr angetreten.

 

Kreisverband

 

Klicken & Spenden

 

Counter

Besucher:284473
Heute:6
Online:1