16.03.2021 in Landespolitik

"Umschwung" schaffen, SPD im Landkreis stärken !

 

Ich / Wir sagen danke für 3.765 Stimmen!

Die Zukunft gehört der SPD mit klaren Positionen und

Visionen ! Auch in Zukunft "Flagge" zeigen.

Ihr Wolfgang Schreiber

für die SPD Sigmaringen

 
Wir sagen danke für 3.765 Stimmen! Klar: Wir hätten uns ein deutlich besseres Ergebnis gewünscht. Aber für unsere Wählerinnen und Wähler werden wir weiter für bessere Bildung, sichere Arbeitsplätze und günstigere Wohnungen kämpfen! Es ist ein Erfolg, dass eine Regierung ohne die CDU möglich ist. Die Grünen müssen jetzt zu ihren Werten stehen und eine fortschrittliche Koalition für ein modernes Bildungssystem, einen sozial-ökologischen Umbau der Wirtschaft und wirksamen Klimaschutz auf den Weg bringen. Die SPD steht dafür bereit.
Wir danken unserem Kandidierendenteam aus

und Susanne Fuchs für einen spannenden und engagierten Wahlkampf! Außerdem ein großes Dankeschön an alle Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfer in den Ortsvereinen, die uns in den letzten Wochen unterstützt haben. Ein besonderer Dank gilt unserem Wahlkampfteam Kirschan Hillebrand,Robin Mesarosch,Senel Erdal und den Jusos Sigmaringen ohne die dieser Wahlkampf, in seinen digitalen Formaten, nicht möglich gewesen wäre!

Unser Glückwunsch gilt und . Wir bedanken uns bei allen demokratischen Kandidierenden für einen fairen Wahlkampf in dieser besonderen Zeit.
Eine starke Sozialdemokratie ist das Beste für Sigmaringen, Baden-Württemberg und Deutschland. Darum machen wir uns jetzt auf, den Umschwung zu schaffen. Lasst uns gemeinsam Wahlen gewinnen. Rheinland-Pfalz hat gezeigt, wie es geht.

13.03.2021 in Landespolitik

Am Sonntag SPD wählen !

 
Eine starke Stimme für den Landtag







Eine starke Stimme für den Landkreis Sigmaringen !

Am Sonntag SPD wählen.

Wolfgang Schreiber in den Landtag wählen !

DAS WICHTIGE JETZT







12.03.2021 in Landespolitik

Eine starke Stimme

 

Eine starke Stimme für alle Lohnabhängigen !

SPD wählen !

Wolfgang Schreiber wählen

für den Landkreis Sigmaringen

12.03.2021 in Landespolitik

Es ist ein Skandal !

 


 

 

 

Es ist ein Skandal! Während bei uns im Zollernalbkreis und im Kreis Sigmaringen Beatmungsgeräte fehlten, setzte sich unser CDU-Abgeordneter Thomas Bareiß für eine Lieferung nach Aserbaidschan ein. Das ist widerwärtig, eines Abgeordneten unwürdig und gefährdet im schlimmsten Fall Menschenleben. In der größten Krise seit dem zweiten Weltkrieg hat sich Thomas Bareiß als Abgeordneter für unsere Heimat einzusetzen. Als Staatssekretär im Wirtschaftsministerium hat er sich für deutsche Unternehmen und ihre Beschäftigten einzusetzen, die in der Pandemie schwer getroffen sind. Beatmungsgeräte in eine menschenfeindliche Diktatur wie Aserbaidschan zu liefern, hat auf der Prioritätenliste unseres Abgeordneten nichts zu suchen.




Bareiß‘ Vorgehen wirft drängende Fragen auf. Die aserbaidschanische Diktatur besticht und lobbyiert seit Jahren westliche Politiker. Bareiß‘ Fraktionskollege Mark Hauptmann ist wegen dieser sogenannten „Kaviar-Diplomatie“ gestern erst zurückgetreten. Auch Thomas Bareiß pflegt nachweislich enge Kontakte zu dieser Diktatur. Ich erwarte von Herrn Bareiß lückenlose Aufklärung darüber, wie er sich konkret für Aserbaidschan eingesetzt hat und ob und welche Gegenleistungen er dafür erhalten hat. Ein Abgeordneter muss über jeden Zweifel erhaben sein, dass seine Arbeit immer den Interessen seiner Wählerinnen und Wähler dient. Thomas Bareiß spielt hier nicht nur mit dem Vertrauen in seine Person, sondern mit dem Vertrauen in die gesamte Politik. Leider ist dieses Vertrauen wegen der Maskendeals in der CDU/CSU zurzeit ohnehin schon besonders belastet.

Keine Unterstützung für eine Diktatur !

CDU im Land abwählen !

SPD wählen - für soziale Gerechtigkeit-Frieden und Wahrung der Menschenrechte !

Ihr SPD Landtagskandidat für Sigmaringen

Wolfgang Schreiber

Ihr SPD Bundestagskandidat für Sigmaringen

Robin Mesarosch



11.03.2021 in Landespolitik

Stoppt die Vernichtung von landwirtschaftlichen Betrieben durch die CDU Landwirtschaftspolitik in BW

 

Im LK Sigmaringen gab es 2007 noch 1.583 landwirtschaftliche Betriebe. Im Jahr 2016 sind es noch 1.167 Betriebe.

➡ Das ist ein Rückgang von 26 Prozent!

❌ Die derzeitige Agrarpolitik orientiert sich zu wenig an den Bedürfnissen der Landwirt:innen und die finanzielle Unterstützung ist schlecht mit der nationalen Politik, etwa für Existenzgründungen verknüpft.

Um die Agrarstruktur bei uns im ländlichen Raum nachhaltig zu gestalten, braucht es endlich eine Agrarpolitik, die eine Zielvorstellung darüber hat, welche Aufgaben die Landwirtschaft bei uns im Landkreis Sigmaringen zukommen soll, sonst geht das Hofsterben im LK Sigmaringen unvermindert weiter!

SPD-Landtagskandidat

Wolfgang Schreiber

setzt sich für eine Agrarpolitik ein, die...

???? sich am Gemeinwohl orientiert.

???? den Menschen, die im Agrarbereich arbeiten, wieder zu einer würdigen und zukunftsorientierten Landwirtschaft verhelfen möchte.

???? gesellschaftliche Partizipation zulässt, um gemeinsame Zielvorstellungen über die Aufgaben der Landwirtschaft auszuhandeln.

Wer eine Agrarpolitik möchte, die den Generationenwechsel fördert, die bäuerlichen Strukturen aufrecht erhält, Arbeitsplätze schafft und den agroökologischen ausgerichteten Umbau fördert, muss am 14. März

Wolfgang Schreiber

und die SPD wählen!

##daswichtigejetzt für den Kreis Sigmaringen!✊????